Sonntag, 11. November 2018

Sonnenrunde über die Brecherspitz

In der (beinahe) Gipfelwiese liegen, die Aussicht und die Sonne genießen. Später auf der kleinen Alm bei einem kühlen Bier noch die letzten Strahlen aufsaugen - oh du wunderbarer Sommer, bleib doch noch ein bisschen länger!


Es sollte eine eher gemütliche Tour werden, dabei aber nicht zu überlaufen und für mich mit Bus und Bahn erreichbar. Die Brecherspitz mit Aufstieg über den teils nicht markierten westlichen Nordgrat mit seinen kleinen Gipfelchen drängte sich hierfür praktisch auf. Die Tour ist wirklich wunderschön, für ein zwei Stellen zwischen Anklspitz und Freudenreichkapelle sollte man aber schwindelfrei und trittsicher sein, es wird zwischendurch mal recht exponiert - und Hand angelegt werden muss auch mal kurz (sind aber nur Einserstellen). Ab der Freudenreichkapelle wurde es wie erwartet ziemlich belebt, sodass wir auch am Brecherspitzgipfel gleich weitergingen. Eine sonnige Rast ging sich dann nochmal auf der Terasse der schönen Anklalm aus.

Erster Blick zur Brecherspitz

Am kleinen Gipfel der Anklspitz

Wunderbare Aussicht zum Schliersee von der Anklspitz

Ein kleiner Pfad leitet bergan

An der Freudenreichkapelle

Ausblick

Der Klassiker: Brecherspitz-Westgrat


  • Tourdatum: Samstag, 06.10.2018
  • Zeitbedarf: Grob geschätzt ca. 6 Stunden
  • Höhenmeter: Um die 1000

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen