Dienstag, 7. August 2012

Ortler-Aufstiegsweg

Zur Verkürzung der Wartezeit auf den zweiten Teil: Ein Ausschnitt des Gletscherwegs zum Gipfel. Die im Bild gut zu sehende Spur startet unten etwa in der Mitte, zieht dann nach links und verschwindet zunächst hinter Felsen. Ziemlich weit links taucht sie wieder auf und windet sich nah am Gletscherrand entlang (in der Großaufnahme ist dort sogar eine Seilschaft zu sehen) leicht rechtshaltend hinauf und über die steilste Stelle - laut Bergführer circa 42° - , die sowohl im Auf- als auch Abstieg bewältigt werden muss. Danach wird es wieder flacher. In einem weiten Linksbogen hinter dem Gletscherauge (im Bild die größte Erhebung) entlang erreicht man den Gipfel, der sich links außerhalb des Bildes befindet und zum Zeitpunkt der Aufnahme sowieso in Wolken lag.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen