Mittwoch, 4. Dezember 2013

Herrlichstes Wetter auch an der Bodenschneid

Einen Tag nachdem ich Mitte November auf der Kampenwand war, stattete ich der Bodenschneid (1669m) am Spitzingsee einen Besuch ab. Zur Wanderung selbst gibt es nicht viel zu sagen; vom Spitzingsattel ist es nicht allzu weit und auch der Weg weist keine Schwierigkeiten auf. Eine kleine Anekdote gibts aber dennoch zu berichten: Im bewaldeten Südostrücken des Berges stießen wir auf ein Sackgassenschild, gingen näher heran, um es zu fotografieren und folgten dann Wegspuren (die meisten Markierungen sind hier recht verblasst), die uns nach kurzer Zeit in die Irre führten. Also gingen wir wieder zum Ausgangspunkt zurück und fanden dort den richtigen Abzweig, der uns zum Gipfel führte. Irgendwie merkwürdig, wenn einen ein wahrscheinlich gut gemeintes Schild vom Weg abbringt, während es gleichzeitig wohl genau das verhindern soll...

"Schilderwald"

Die letzten Meter

Blick zum Tegernsee

Fernblick bis zum Alpenhauptkamm mit Föhnwolke

Brecherspitze, Jägerkamp, Hochmiesing und Rotwand

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen