Sonntag, 10. August 2014

"Mal schnell" auf's Schwarzhorn (2439m)

Den Tag nach der Rotwandtour ließen wir etwas ruhiger angehen und schliefen erst einmal aus. Das Wetter war jedoch so schön, dass wir zumindest eine kleine Wanderung unternehmen wollten, und so machten wir uns auf den Weg zum Jochgrimm (1989m), wo wir gegen 11:30 Uhr ankamen. Da es ziemlich heiß war, entschieden wir uns für den Aufstieg auf das Schwarzhorn von Südwesten, da dieser Weg zunächst längere Zeit durch den schattigen Schwarzenbergwald führt.


Auf weite Strecke gewinnt man dabei kaum an Höhe, bis man schließlich an einer Weggabelung nach links abbiegt und durch eine Art "Rosengasse" recht steil heraufsteigt. Der Weg ist gesäumt von unzähligen Alpenrosensträuchern, die leider erst teilweise ihre Blüten geöffnet hatten. Stehen sie in voller Blüte, muss es dort wunderschön sein!


Nach kurzer Zeit gelangt an einen großzügigen Sattel, von wo aus es in nordöstlicher Richtung zu einer Art Aussichtseck geht.

Blick zurück zum Sattel; die "Rosengasse" kommt von rechts herauf

Von hier hat man einen schönen Blick zu den beiden Gipfeln des Schwarzhorns, die über einen schmalen Pfad erreicht werden. Da der Pfad teilweise recht ausgesetzt durch die steile Bergflanke führt, sollte man ein Mindestmaß an Schwindelfreiheit mitbringen.


Vom bereits kreuzgeschmückten Vorgipfel ist man schließlich in wenigen Minuten am Hauptgipfel, von dem man eine sehr gute Aussicht hat. Da es recht diesig war, waren die Fernblicke etwas eingeschränkt, doch tat dies einer gemütlichen Gipfelrast keinen Abbruch.




Rückblickend waren wir mit unserem gut zweieinhalbstündigen Aufstieg viel länger unterwegs als ursprünglich beabsichtigt und bei lediglich 450 Höhenmetern eingeplant - eigentlich hatten wir ja nur einen ausgedehnten Spaziergang machen wollen... Besteigt man das Schwarzhorn über seinen Nord- oder Nordostkamm (den wir für den Abstieg nutzten), ist man zwar viel schneller oben, verpasst aber die schöne Waldwanderung. Da das Wetter zudem viel zu schön für eine Talwanderung gewesen wäre, war ich mit der Tourenwahl absolut zufrieden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen